NOPLLI - [ nopplie]

Was ist, oder besser gesagt, wird NOPLLI?

Ich hoffe, es wird ein tolles Projekt! (Start: 05/2019)

 

Dann fange ich mal an

Die Idee von NOPLLI ist eigentlich ganz einfach - ich habe über Jahrzehnte MP3-Musik gesammelt und gesampelt - wahrscheinlich wie viele andere auch. Und irgendwann in den 1990'ern habe ich eine Software gefunden, die genau das macht(e), was ich wollte: Sie spielte einfach aus der gesammten Sammlung Musik ab - egal was es war

Leider gibt es den dBPowerAMP-Player ( Illustrate dBPowerAMP ) nicht mehr zum Download bei Illustrate, aber es gibt ja zum Glück Software-Archive.

Was machte den dBA-Player so besonders?

Zur gleichen Zeit gab es verschiedene MP3-Player (Winamp, Musicmatch, u.v.m) - Hinweis: wir bewegen uns in der Zeit um 1999 - 2004 - aber nur der dBA-Player machte eine Sache, die die anderen nicht machten.

Der Player spielte aus der gesamten Bibliothek zufällig ausgewählte Stücke ab - man benötigte keine Playlist mehr - man konnte auch sagen: Spiel jetzt das aktuelle Stück zu Ende, danach "AC/DC - Hells Bells" und danach machst Du einfach mit irgendetwas weiter. Einfach genial - hier noch einmal ein Dank an die Jungs von Illustrate. Auch konnte man diesen Player einfach im Hintergrund laufen lassen, eine maximale CPU-Last von 3%, und zwar über Jahre hinweg - ich erinnere mich noch an den Winamp, der beötigte immer mehr Speicher und nach ca. 4 Wochen musste man den PC neu starten. Aber OK, das tut jetzt nichts zur Sache.

Und nun?

Nun habe ich SONOS zu Hause und war gleich am Anfang ziemlich beleidigt, denn die SONOS-Player konnten nur maximal 65536 Stücke in der Playlist vorhalten. Hört sich viel an? Ist es aber nicht. Außerdem sind sie dann sehr anfällig, weil dafür wohl sehr viel Speicher benötigt wird. Zweiter Nachteil: Wenn man die Liste speichert, dann fangen die Player immer wieder beim ersten Stück an. Das ist für mich leider sehr unbefriedigend. Ich habe eine Sammlung mit ca. 85.000 Stücken (ja, ganz legal!) - und ich garantiere Euch, ich kenne sie nicht alle. Aber durch den dBpower-AMP hörte ich plötzlich Stücke: "Hey, ziemlich geil, wer ist das, gibt es noch mehr davon?" Und das vermisse ich! Das will ich wieder haben.

Was soll also der NOPLLI-Player können?

  • Eine Datenbank mit allen verfügbaren Stücken einer Sammlung vorhalten
  • Aus allen Stücken zufällig ein Stück spielen
  • Der Zufallsgenerator soll ein Stück maximal x mal in y Wochen spielen
  • Er soll SONOS-Kompatibel sein, bzw. ein SONOS-Lautsprecher soll mit Musik versorgt werden
  • Wenn es mir einfällt, dann soll zwischendurch ein "Wunschtitel" abgespielt werden können.
  • Wenn ein Stück nicht gefällt, dann sollte es eine Skip-Funktion geben
  • Er sollte auf kleiner Hardware laufen (wegen Strombedarf und so)

Ich denke, soviel ist das nicht; und ein paar Teile habe ich jetzt auch zusammen. Aber es fehlen noch ein paar Dinge, und vielleicht - nach dieser Einleitung - finde ich Gleichgesinnte, die mir bei der Umsetzung helfen.

 

Willkommen im Projekt,

Frank-Olaf